Nachtwanderungen

Bei meinen Nachtwanderungen und Vollmondtouren im Biosphärengebiet der der Schwäbischen Alb, entdecken wir die Landschaft und den Vollmond mit anderen Augen. In den Nachtstunden bleibt zwar einiges verborgen, vieles oft unbekanntes jedoch zeigt sich erst in der Dunkelheit. Zunächst lassen wir gemeinsam den Blick vom Albtrauf hinunter ins Albvorland schweifen. Weilheim, Bissingen, Kirchheim unter Teck liegen unmittelbar vor uns. In der Entfernung erkennen wir jedoch auch markante Bauwerke im Neckartal. Das Lichterband der Autobahn A8 führt uns zur Filderebene mit dem dortigen Flughafen. Dahinter der Fernsehturm Stuttgarts.

Weiter im Scheine des Erdtrabanten erlebt ihr die Stille einer Vollmondnacht und entdeckt gleichzeitig geologische Verbindungen zwischen Mond und Erde. Der Entdeckungsschatz ist groß. So groß wie das Universum! Je nach Lichtverhältnisse benötigen wir nicht einmal Lampen für unsere Wanderung. Noch vor Mondaufgang starten wir, so dass auch einige Sternbilder am Firmament entdeckt werden können.

Die Naturverträglichkeit zum Schutze der Tiere steht an oberster Stelle. Daher erlebt ihr diese Nachtwanderungen in einer kleinen Gruppe und in Absprache mit dem Naturschutzzentrum Schopflocher Alb. Eine Vollmondwanderung - immer ein faszinierendes Naturerlebnis!

Info Kompakt

Voraussetzung / Schwierigkeit:

Schwierigkeitsbewertung wanatu Symbol
Etwas Trittsicherheit für kurze,
weglose Abschnitte

Termin:
Gruppen nach Vereinbarung,
öffentliche Führungen siehe Termine

Leistung:
geführte, naturkundliche Nachtwanderung

Teilnehmergebühr:
16€/Person bei öffentlichen Führungen

Zusatzleistung:
heißen Tee & Schokolade am Ende der Wanderung

Veranstaltungsort:
Gebiet Schopflocher Alb
(Treffpunkt wird bei
Anmeldung bekannt gegeben)

Leitung:
Oliver Mirkes,
Natur- und Landschaftsführer

In Zusammenarbeit mit dem
Naturschutzzentrum Schopfloch